Über LEGO® zur Gemeinschaft

Zwei Beispiele, wie die LEGO Community funktioniert

In sieben Tagen ist der Aufbau für unsere Ausstellung „BrickBits 2019 – von analog bis digital“ im vollen Gange. Das heißt: es wird hier und dort noch gebaut und dort und hier gibt es noch etwas zu organiseren. Doch was wäre eine LEGO Fan-Ausstellung ohne Ausstellerinnen und Aussteller, ohne die eigenen Mitglieder? Ohne die Zusammenarbeit mit anderen LEGO User Groups? Wir haben heute zwei Beispiele, was aus unserer Sicht dazu gehört.

Kerstin, Mike und Dennis aus Stade sind noch nicht sooo lange bei unserer LUG Stein Hanse dabei. Erst seit letztem Jahr sind sie stetig vertreten. Kerstin, die – wie sie selbst sagt – eigentlich „nur“ LEGO Sets Bauerin war, ist durch den Beitritt als Mitglied zusammen mit ihrem Mann Mike und ihrem Sohn Dennis dem LEGO Virus verfallen. Stören tut sie das aber nicht. Im Gegenteil. Nun werden zu einem Kurzurlaub oder Tagesausflug nicht nur die Kamera, sondern auch Minifiguren mitgenommen.

 

 

Diese setzten sie bereits im vergangenen Jahr beispielsweise am Schloß Moritzburg bei Dresden ein (dort, wo seinerzeit „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gedreht wurde). Dort stammen sie auch ursprünglich her, ehe es sie via Frankreich nach Stade und somit zu unserem Verein verschlug. Im letzten Winter folgten dann die nächsten Bilderserien bei der Bastei (Sächsische Schweiz) und in Hamburg.

 

 

Mit uns als Steineland Harz + Heide besteht nicht nur die gemeinsame Vereinsmitgliedschaft, sondern auch die Verbindung, dass wir bei der Stein Hanse 2018 das gleiche Hotel gebucht hatten und uns schon morgens beim Frühstück unterhielten. Somit stand für die drei fest: „Wir möchten auch in Braunschweig ausstellen!“ Sehr zu unserer Freude, denn Kerstin und Mike werden schöne und schnuckelige Modelle im Gepäck dabei haben. Wobei Mike dann doch schon was Großes vorbereitet hat. Das tolle daran ist, dass er sein Schiff „Elbe 3“ nicht nur wunderbar nachgebaut hat, sondern er auch wirklich beruflich damit zu tun hat. Wenn ihr unsere „BrickBits“ besucht, dürft ihr ihn gern selbst befragen.

 

 

Frühstücks-Zeit ist also auch gleich schon Community-Zeit. Und die Verbindungen, die sich über unsere Aktionen, Meetings sowie Ausstellungen ergeben, sind das, was die Community ausmacht: LEGO als Hobby, menschlich vernünftig und natürlich auch ein wenig verrückt, gegenseitige Rücksichtnahme und Akzeptanz. Deshalb war es uns einen Artikel wert, über zwei unserer Aussteller/innen ein wenig mehr zu schreiben.

Auch der zweite Punkt verbindet die Community: die Zusammenarbeit mit anderen LUGs. Wer von euch schon mal in Skærbæk war, der weiß auch um die Existenz der LUG Byggepladsen. Und obwohl Dänemark ja nun das LEGO Land ist, gibt es aufgrund der Größe lediglich diese eine Gruppe.

Byggepladsen veranstaltet am gleichen Wochenende wie wir in Middelfart (in der Nähe von Frederica) ihr alljährliches Klodsfest. Unsererseits können wir natürlich nur sagen „Schade, da können wir SHler und SHHler nicht“. Doch wir wären nicht das Steineland Harz + Heide und die Stein Hanse, wenn wir all unseren Fans, die sich vielleicht am kommenden Wochenende in der Nähe aufhalten, nicht diesen Eventtipp mit auf den Weg geben würden.

Also, liebe Freunde der LUG Byggepladsen: wir wünschen euch viel Erfolg für euer Klodsfest – und wir denken in Braunschweig an euch! Nur so funktioniert die gesamte Community.Das Klodsfest Plakat könnt ihr euch – extra in der deutschen Version – herunterladen.

 

BrickBits 2019 – von analog bis digital
CGI Deutschland
Am Alten Bahnhof 13, 38122 Braunschweig

Öffnungszeiten:
Samstag, 18. Mai 2019, 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 19. Mai 2019, 10:00 – 17:00 Uhr

Eintrittspreise:
Kinder/Jugendliche
(bis 17 Jahre):           1,00 €
Erwachsene:             3,00 €